21. Mai 2022 | ab 10.30 Uhr
Brotbacken im Flachsbrechhaus in Göhren. Ab 12.00 Uhr Abholung der fertigen Brote. Wir bitten um Vorbestellung unter unserer Mailadresse info[at]frankenbund-weissenburg.de

1. Juni 2022 | 19.30 Uhr
Gasthaus Goldener Adler, Weißenburg
W. A. Mozart – Erika Mann: “Apollo und Hyazinth”. Wie eine unbekannte Oper Weißenburg in die Schlagzeilen brachte. Auftaktveranstaltung der “Weißenburger Erika Mann Wochen“. Vortrag von Martin Weichmann (in Zusammenarbeit mit dem “Historischen Stammtisch Weißenburg”)

2. Juni 2022 | 19.00 Uhr
Heuberg, Stadel der Familie Geisenhof
Werkstattpräsentation der großen Jubiläumsausstellung “Franken um 1920”. Bevor die Wanderausstellung Station in Aschaffenburg macht, erhalten wir eine exklusive Führung von der Kuratorin der Frankenbund-Jubiläumsaustellung Evelyn Gillmeister-Geisenhof. Hinweis: Nach dem 2. Juni Besichtigungsmöglichkeit auf Anfrage bei E. Gillmeister-Geisenhof

16. Juni 2022 | 19:00
Erika Mann und das Bergwaldtheater Weißenburg – Eine Schauspielerin im Kampf gegen den Nationalsozialismus
Wildbadsaal Wildbadstraße 11, 91781 Weißenburg

Podiumsdiskussion mit Frau Prof. Irmela von der Lühe anlässlich der Präsentation der Begleitpublikation zur Aufführung der Oper „Apollo und Hyazinth“ (Heft 8 der Schriftenreihe der Frankenbund Gruppe Weißenburg) am 25./ 26. Juni 2022 in Weißenburg. Frau Prof. von der Lühe, die 1993 mit einer Arbeit an der FU Berlin über Erika Mann habilitierte, ist die Spezialistin zum Thema Erika Mann. Neben der Biographie „Erika Mann. Eine Lebensgeschichte“ ist sie Herausgeberin zahlreicher Bücher zu Leben und Werk der Tochter des Literaturnobelpreisträgers Thomas Mann. Unter Leitung von Dr. K.-F. Ossberger diskutiert Prof. v. d. Lühe mit Dr. Martin Weichmann über die Bedeutung der Ereignisse des Jahres 1932 auf die Prägung der bis dahin an Politik wenig interessierten Erika Mann. Im Anschluss Empfang mit Möglichkeit zum persönlichen Austausch.
Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten

25. Juni 2022 / 19:00 – 26. Juni 2022 / 19:00
Apollo & Hyazinth
Weißenburg Martin-Luther-Platz, 91781 Weißenburg

Zwei große Namen und eine weitgehend unbekannte Oper stehen im Mittelpunkt der „nachgeholten“ Opernaufführung. Der erste Versuch das Werk des 11-jährigen Wunderkindes Wolfgang Amadeus Mozart mit dem von Erika Mann bearbeiteten Libretto in Weißenburg aufzuführen, bescherte dem Bergwaldtheater vor 90 Jahren einen Skandal. Kommentiert und erläutert in Spielszenen erklingt Mozarts Jugendwerk in der Bearbeitung aus dem Jahr 1932 als literarisch-musikalische Hommage an Erika Mann nun erstmals wieder auf der Bühne.
Mitwirkende: Neue Nürnberger Ratsmusik, Corinna Schreiter, Christine Mittermair, Katharina Susewind, Markus Simon, Weißenburger Vocalisten. Brigitte Brunner, Thomas Hausner.
Karten über das Kulturamt der Stadt Weißenburg (www.bergwaldtheater.de) oder vibus (https://tickets.vibus.de)
Weitere Informationen unter: https://frankenbund-weissenburg.de/apollo-und-hyazinth/

21. Juli 2022 | 19.00 Uhr
Ellingen. Festsaal des Hotels Römischer Kaiser
Geschichte der Juden in Ellingen und Weißenburg. Unser Beitrag zum Festjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Vortrag von Hermann Seis

 

Für den Herbst geplante Veranstaltungen (Terminbestätigungen stehen zum Teil noch aus. Nähere Hinweise folgen!)

24. September 2022
Brotbackfest in Göhren

12. Oktober 2022
Gemeinsamer Besuch der Landesausstellung “Typisch Franken?” in Ansbach (mit Führung und Begleitprogramm)

19. Oktober 2022
Jahresversammlung im Gasthaus Goldener Adler

9. November 2022
Musikalische Soiree mit unserem Mautterer Klavier im Söller des Alten Rathauses

2. Dezember 2022
Jahresabschluss mit Adventsandacht in der Pfarrkirche St. Martin, Oberhochstatt mit anschließendem Beisammensein

 

 

Aufgrund der weiterhin unsicheren Infektionslage sind aktuell keine weiteren Veranstaltungen fest terminiert.

Sobald es die allgemeine Lage wieder zuläßt, wollen wir versuchen, weitere Veranstaltungen, die für 2020/21 geplant waren und ausfallen mussten, nachzuholen.

Besichtigung und Vorführung der Crapp Orgel im Augustiner Kloster Pappenheim mit KMD R. Schächer. Das um 1712 entstandene Instrument gehört zu den wenigen original erhaltenen Barockorgeln im Lande und wurde kürzlich unter Erhalt der originalen Oberflächen aller Teile grundlegend restauriert.

Erlebnis Streuobstwiese. Gemeinsamer Nachmittag auf der Streuobstwiese beim Weimersheim zum offiziellen Abschluss der Fördermaßnahme des LPV Mittelfranken mit Rahmenprogramm

Sonderführung Lungenheilstätte Pappenheim.Mit Stadtführerin Brigitte Durner.

Führung durch das denkmalgeschützte Anwesen Bräugasse 3 (Fam. Knöll). Aktueller Stand der Renovierungsarbeiten

 


 

Veranstaltungen in Kooperation mit dem Jurahausverein:

Samstag, 28. Mai 2022, 19:00 Uhr: Benefizkonzert: Guitaromanie – klassische Gitarre im „Musenhof“ des Pfarrhofs Schambach

Ort: Pfarrhof Schambach, Schambach 1, 93339 Riedenburg

Die beiden Gitarristen Miriam Lutz und Frank Bräunlein musizieren seit 2001 als Gitarrenduo. Dabei gilt ihre besondere Leidenschaft dem frühromantischen Repertoire der modernen klassischen Gitarre und ihrer Klangwelt. Beide waren mehrfache Bundespreisträger des Wettbewerbs Jugend musiziert, sowohl in der Solowertung, als auch in unterschiedlichen Ensemblebesetzungen. Ihre Ausbildung erhielten sie seit früher Kindheit bei Armin Schmidtmeyer in Weißenburg.

 

Sonntag, 03. Juli 2022, 14:00 bis 16:00 Uhr: Besichtigung – Spätmittelalterliches Badhaus in Wettelsheim

Ort: Marktstr. 18, 91757 Wettelsheim b. Treuchtlingen

Um das Jahr 1500 ist eine Badeverordnung vom Abt des Klosters Wülzburg für Wettelsheim erlassen wurden.Aus dieser Zeit ist auch das Badhaus mit Baderwohnhaus entstanden.Um 1750 wurde der Badbetrieb eingestellt, wobei der damalige Bader Johann Beck das Baderwohnhaus kaufen konnte.Das Badhaus wurde 1860 umgebaut und für Wohnungen als Armenhaus aufgestockt. Ein ursprünglicher Teil der Erbauung blieb erhalten

 

Sonntag, 11. September 2022, 10:30 Uhr: Tag des offenen Denkmals – “KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz” – Das Juradorf Gundelsheim

Ort: Jurastr. 13 (Ehemaliges Schulhaus), 91757 Gundelsheim bei Treuchtlingen

Josef Seel hat die Geschichte des ehemaligen Juradorfes Gundelsheim erforscht. Er hat Archive durchsucht, die Ortschronik verfasst und zahllose Fotos und Dokumente gesammelt.Auf dieser Basis hat er ein Modell des Ortes erstellt, welches das Dorf in seinem ehemaligen Charakter als Juradorf zeigt. Darüber hinaus präsentiert er Foto-Dokumente in einer beeindruckenden Ausstellung. Siehe auch Heft „Das Jurahaus“ Nr. 28.

 

Sonntag, 25. September, 14:00 bis 16:00 Uhr: Besichtigung – Wohnstallhaus in Oberhochstatt

Ort: Jurastraße 15, 91781 Weißenburg-Oberhochstatt

Das Wohnstallhaus wurde um 1775 erbaut. Das Obergeschoss ist in Fachwerkbauweise errichtet, die Rauchküche ist noch vorhanden. Trotz des schlechten Allgemeinzustands des gesamten Gebäudes ist der Besitzer, Frankenbundmitglied Michael Gerstner aber zuversichtlich, das Anwesen wieder in einem gutem Gesamtzustand herrichten zu können. Er hat vor ca. einem Jahr mit der Renovierung begonnen und bereits ein Notdach installiert. Zusammen mit seinem daneben liegenden Jurahaus bilden die Gebäude ein Ortsbild prägendes Ensemble

 

Nähere Informationen und Hinweise auf weitere Veranstaltungen des Jurahausverein finden Sie auf der Homepage der Gruppe

 

 

 

Überregionale Veranstaltungen des Dachverbandes:

Infos auf der Homepage des Bundesverbandes und in der jeweils aktuellen Ausgabe des Frankenlandes